Willkommen bei TVR 2.0 ! by d_velvet_rooms

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Herzlich willkommen auf der neuen Version unserer Website! 🙂

Ich möchte mich für die lange Wartezeit entschuldigen. Die Änderungen, die vorgenommen werden mussten, dauerten viel länger als erwartet, was mich zwang, die Wiedereröffnung der Anlage zweimal zu verschieben.

Ich hoffe, dass Ihnen die neue Version dieser Seite gefällt. Ich habe versucht, die positiven Kommentare und Kritiken, die mir seit der Erstellung dieser Website entgegengebracht wurden, zu berücksichtigen, um sie so weit wie möglich zu optimieren und den Besuch angenehmer zu gestalten.

Es ist noch nicht alles fertig mit der Homepage. Der Website wird bis Ende Dezember 2019 vollständig und betriebsbereit sein.

Viele Models sind nicht mehr Teil des Teams, aber neue sind hinzugekommen und wir arbeiten alle zusammen, um die besten Bedingungen für TheVelvetRooms zu schaffen, um für Sie, meine Herren, eine Referenz in Bezug auf Qualität, Service und Preis zu sein.

Zögern Sie nicht, mir zu schreiben, wenn Sie Fragen haben. Je nach Dringlichkeit Ihrer Anfrage antworte ich in der Regel zwischen 12h und 72h, wenn Ihre Nachricht nicht im Spam gelandet ist.

Ich bin auch telefonisch erreichbar über eine der Nummer der in den Profilen von TVR-Models angegeben ist.

Ich hoffe, dass unsere TVR-Community bald mit Ihnen wachsen wird, liebe Herren, denn ohne Sie gibt es keine TheVelvetRooms.

Mit freundlichen Grüßen! 🙂

Janet

 

Weiterlesen

Warum verwenden 70% der Escort-Agenturen gefälschte Fotos? by d_velvet_rooms

Wussten Sie das? Wenn Sie ein Hobbyist* sind, wissen Sie das wahrscheinlich schon, weil Sie dieses Problem schon mehrmals hatten.

Ich habe bereits viele Artikel geschrieben, in denen ich über das Problem der Verwendung gefälschter Fotos in der Escortbranche gesprochen habe. Wir neigen oft dazu zu glauben, dass dieses Phänomen hauptsächlich mit selbständigen Escortdamen zusammenhängt, die ihre Aktivitäten so gut wie möglich verbergen wollen, die ihr Gesicht nicht zeigen wollen, die kein Geld für ein Fotoshooting ausgeben wollen oder die wissen, dass sie mit ihren Originalfotos sicherlich nicht so gut arbeiten würden wie mit den Fotos eines Models im Trend von Instagram.

Diese etwas bizarre Argumentation findet sich auch bei Escortagenturen, da sie in der Tat führend in der Verwendung von gefälschten Fotos sind. Sie sind es, die diesen jungen Frauen, deren erste Erfahrung als Escortdame oft durch eine dieser Agenturen oder in einem erotischen Studio gemacht wird, “mit gutem Beispiel vorangehen”.

Die meisten dieser Agenturen entscheiden sich dafür, nicht auf völlige Transparenz zu setzen und belügen ihr Publikum lieber um Kunden anzuziehen, wie man die Maus in eine Falle lockt, dank eines Stück Käses…  Aber warum entscheiden sich diese Agenturen dafür, ihre potenziellen Kunden zu täuschen?

Hier sind meiner Meinung nach (basierend auf meiner Erfahrung) die Hauptgründe, warum gefälschte Fotos sehr beliebt sind und die bevorzugte Werbung von Escortagenturen:

 

* Ihre Models sind nicht so hübsch: Also müssen sie schönere präsentieren, damit das Telefon klingelt. Sobald der Kunde dort ist, wird er sich zu 80% dafür entscheiden zu bleiben, auch wenn er sofort versteht, dass er getäuscht wurde.

 

* Das Model will nicht mit ihren echten Fotos arbeiten. Zu viele Mädchen wollen ein Stück vom Kuchen, geben aber nichts zurück. Das ganze Gesicht zu zeigen ist nicht zwingend erforderlich um gut in der Sexindustrie zu arbeiten. Schöne Bilder von einem Teil ihres Körpers oder Bilder die ihr Gesicht verbergen, sind mögliche Alternativen zum Schutz ihrer Identität.

 

* Ihre Models operieren illegal. Seltsamerweise macht die Schweizer Polizei wenig Kontrollen, wenn es um Escort-Agenturen geht. Auf der anderen Seite, wenn Sie der Manager eines Bordells sind, werden Sie den Kontrollen nicht entkommen. Agenturen werden weniger kontrolliert, sind oft illegal (sie zahlen keine Gebühren und Steuern) und wenn sie von der Polizei erwischt werden, steht oft ihr Wort gegen das der Mädchen (die für diese Agentur arbeiten) und verläuft im Sand. Wenn die Escortdamen nicht diejenigen auf den Bildern sind, ist es schwierig zu beweisen, dass diese Mädchen für die Agentur arbeiten. Darüber hinaus ist es wichtig zu erwähnen, dass diese illegalen Agenturen in der Regel nachts aktiver sind als tagsüber, da die Polizeikontrollen nachts natürlich seltener stattfinden…

 

* Einige Agenturen haben eine kurze Lebensdauer und arbeiten nur für ein paar Monate oder sogar manchmal nur für ein paar Wochen… Sie wollen kein Geld für ein kurzfristiges Projekt ausgeben.  Sie sind nicht daran interessiert, einen Namen oder eine Stammkundschaft aufzubauen. Unter diesen Umständen ist es das Ziel, so schnell wie möglich so viel Geld wie möglich zu verdienen.

 

* Die angebotenen Preise sind wirklich sehr niedrig. In diesem Fall sind die Chancen, dass sich der Kunde beschwert geringer, denn am Ende hat es ihn nicht viel gekostet. Es ist also akzeptabel, wenn das Mädchen nicht wie das auf den Bildern aussieht.

 

* Frauen sind nicht zuverlässig. Tatsächlich kann eine Agentur Zeit und Geld in ein Fotoshooting investieren aber wenn das Mädchen nach nur 2 Wochen verschwindet, gehen all diese Investitionen in Zeit und Geld verloren, ohne profitabel gewesen zu sein.

 

* Es erzeugt Traffic auf der eigenen Website. Je größer eine Website ist (die Anzahl der Profile die Sie dort finden), desto größer sind die Chancen, gefälschte Profile zu finden die mit echten Profilen gemischt sind. Das Problem ist, dass gefälschte Profile oft zahlreicher sind als echte und es verhindert offensichtlich, dass die guten Mädchen mit einem echten Profil richtig funktionieren, da es schwierig ist die Profile zu unterscheiden. Eine Website die Traffic generiert, ist eine Website die gut bei Google positioniert ist und daher Kunden schneller anzieht, so dass die Fotos einwandfrei sein müssen… auch wenn sie gefälscht sind.

Und denken Sie nicht, dass die einzigen Fotos die von Escort-Agenturen gestohlen und wiederverwendet werden professionelle Fotos sind. Leider werden auch Selfies zunehmend für die gleichen Zwecke eingesetzt. Sie werden auch professionellen Fotos vorgezogen, denn wenn Kunden das Wort “Selfie” sehen denken sie sofort, dass es authentisch ist: Ein Selfie kann nicht gefälscht sein… Es ist wahr, aber es wird oft retuschiert und sieht dann nicht sehr natürlich aus. Selfies werden noch mehr als professionelle Fotos verwendet, weil die Kunden weniger vorsichtig sind.

 

Wie kann man also einer Escortagentur vertrauen?

Ein paar wichtige Tipps:

 

* Erstens, machen Sie Ihre Hausaufgaben: Wählen Sie eine Agentur, die seit einigen Jahren auf dem Markt ist. Es wird verhindern, dass Sie auf einen Köder hereinfallen. Und bitte wählen Sie eine Agentur, die eine Website hat! Keine seriöse Agentur arbeitet heutzutage ohne Website.

 

* Einige Escort-Agenturen in der Schweiz haben sich im Laufe der Jahre einen guten Ruf geschaffen. Informieren Sie sich und kontaktieren Sie sie!

 

* Wählen Sie eine Agentur die viele Informationen über ihre Models gibt, was Ihnen hilft, Ihre Wahl zu treffen. Wenn die Beschreibungen zu kurz oder nicht vorhanden sind, wenn die Fotos verschwommen / unwirklich erscheinen oder das Gesicht des Models nicht zeigen, seien Sie vorsichtig!

 

* Verwenden Sie die Google Reverse Image Search. Indem Sie jedes Bild hochladen, können Sie schnell herausfinden, wo dieses Foto sonst noch im Internet verwendet wurde und sich schnell eine eigene Meinung bilden…

 

* Kontaktieren Sie per E-Mail oder telefonisch die jeweilige Agentur. Wenn die Buchungen nur per SMS / WhatsApp möglich sind: Vergessen Sie es!

 

* Machen Sie sich Ihre eigene Meinung über eine Agentur, indem Sie sie mindestens dreimal selbst mit 3 verschiedenen Damen sich treffen. Sie werden schnell feststellen auf welcher Ebene die Agentur im Allgemeinen arbeitet.

 

* Vertrauen Sie der Mundpropaganda! Das ist viel besser als die Kommentare in einem Forum. Wenn einer Ihrer Freunde einen Platz empfiehlt bedeutet das, dass er sehr zufrieden war. Denken Sie nicht zweimal nach!

 

Bei TheVelvetRooms sind uns Transparenz, Ethik und unser Ruf sehr wichtig. Wir bevorzugen es unsere Zeit den Gentlemen zu widmen, für die Qualität wichtiger ist als Quantität.

 

Janet für TheVelvetRooms 

*Hobbyist (auf Englisch bedeutet): Ein Gentleman, der regelmäßig Escortdamen besucht.

Weiterlesen

The Velvet Rooms