01 / 02 / 2019
3 Minuten Lesen

Fetischismus: Was genau ist das? 

Warum entwickeln manche Menschen erotische Wünsche für ein bestimmtes Objekt oder ein Körperteil? Wir wissen nicht wirklich warum. Es gibt aber Männer und Frauen (vor allem Männer), die unbewusst von einem Lederstiefel oder Plastikregenmantel angetan sind.... Zweifellos gab es in ihrer Kindheit eine unbewusste Beziehung zwischen dem betreffenden Objekt und der erotischen Stimulation.

 

Wer sind die Fetischisten?

Einige von uns sind ein wenig fetischistisch und spüren eine Anziehungskraft auf ein bestimmtes Körperteil (Brüste oder Po), während sie sonst ein normales Sexualleben haben.

Auch wenn dies nicht immer der Fall ist, sind es vor allem Männer, die Fetischisten sind. In der Theorie liegt das daran, dass sie empfänglicher sind als Frauen für das, was sie sehen und daher eher an ein Objekt gebunden sind das ihre Aufmerksamkeit erregt hat.

 

Wie wird man Fetischist?

Du wirst kein Fetischist, weil du dich entscheidest.... sondern weil dir etwas passiert ist, ohne dass du wirklich weißt, warum oder sogar wie.

Häufig sieht ein Junge in seiner Kindheit ein Objekt (oder einen Teil eines Körpers) und fühlt versehentlich eine sexuelle Emotion. Später, wenn er erwachsen wird und ein erotisches Gefühl erlebt, wird dieses Objekt (oder ein Teil des Körpers) zu ihm zurückkehren und von nun an werden die beiden zusammengehen. Wenn er während dieses sexuellen Lernens masturbiert, bleibt die Eingebung eingeprägt und noch tiefer in seinem Kopf verankert.

Zum Beispiel kann ein Mann der sich daran erinnert, dass er als Baby eine Erektionen hatte während seine Mutter ihn auf einer Ledermatratze wickelte, in dieser Prägephase so festsitzen, dass dieses Material für ihn immer mit Sex in Verbindung gebracht wird.

 

Die sechs beliebtesten Fetische 

Es gibt einige klassische Fetischismen, die allgemein als die am häufigsten Fetische angesehen werden:

 

Der Cinderella-Komplex

Diejenigen, die darunter leiden, lieben Schuhe. Viele Männer mögen es, wenn Frauen Schuhe mit sehr hohen Absätzen tragen wegen der masochistischen Neigung: Sie wollen von ihnen zertrampelt werden. Einige Männer mögen es wenn sie getragen werden, andere sind begeistert von dem Objekt selbst.

Was den Fußfetischismus anbelangt, so betrifft er fast ausschließlich Männer und das Objekt ist daher der weibliche Fuß.

 

Der "Natursekt"

Auch "Urinspiele" oder "Wassersport" genannt, bezieht sich der Begriff auf eine sexuelle Handlung mit Urin. Es ist der Akt, auf deinen Sexualpartner zu pinkeln oder von deinem Partner angepinkelt zu werden. Es ist ein beliebterer Fetisch den man in der Szene der Rollenspiele der Unterwerfung und Herrschaft zuordnen könnte.

 

Haarfetischismus

Männer mit "Trichophilie" verbergen sich hinter Fremden, auf der Straße oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, um ihre Haare zu berühren. Dieser Fetisch betrifft sowohl Männer als auch Frauen.

 

Leder und Latex

Fans dieser Materialien lieben Stiefel, Regenmäntel und Schürzen aus Leder oder Latex. Viele tragen Latexunterwäsche und schlafen manchmal sogar in Gummibettwäsche.

 

Erotische Asphyxie

Diese sexuelle Handlung beinhaltet das Ersticken. Einige Männer masturbieren, während dem sie sich selbst den Sauerstoff entziehen. Da erotische Asphyxie gefährlich sein kann, muss sie unter Aufsicht und mit minimalem Risiko praktiziert werden.

 

Die Uniform

Uniformer Fetischismus ist die Tatsache, dass ein Mann oder eine Frau eine Uniform tragen oder mit einem uniformierten Partner Liebe machen müssen, um Zugang zum sexuellen Vergnügen zu erhalten.

 

Ist Fetischismus abnormal ? 

Der Fetischismus, der lange Zeit als Geisteskrankheit oder gar Perversion galt, leidet unter einem schlechten Image. Wenn er jedoch kein moralisches Leiden oder keine Gefahr verursacht, kann der Fetischismus auf die gleiche Weise praktiziert werden wie jedes andere erotische Spiel.

Einige Leute können ihre sexuelle Aktivität nicht ohne ihren Fetisch geniessen. Andere hingegen können es sich als Fantasie vorstellen.

Mit der unendlichen Anzahl der verschiedenen Fetische kann jeder mehr oder weniger fetischistisch sein um sein Sexualleben aufzupeppen und seinen Partner zu stimulieren!

 

Janet für TheVelvetRooms

 

 

Mehr entdecken

Warum haben so viele Escort Girls Tattoos?

Warum haben so viele Escort Girls Tattoos?

  In den letzten Jahren versuchen immer mehr Escort Girls, mit Tattoos zu verführen, sich von anderen abzuheben oder sie haben Tattoos aus persönlichen Gründen. Eine Methode, die sich in einer Gesellschaft die sich auf das äussere Bild konzentriert, auszuzahlen schei... Continue Reading

Vom Bordell in Deutschland zum Selbständiges Escort-Girl in der Schweiz : Teil 2/3

Vom Bordell in Deutschland zum Selbständiges Escort-Girl in der Schweiz : Teil 2/3

  Hallo zusammen! Wie versprochen, melde ich mich mit dem zweiten Teil meines Blogartikels zurück, der den Titel "Vom Bordell in Deutschland zum Selbständiges Escort-Girl in der Schweiz" trägt. Wenn Sie den ersten Teil verpasst haben, klicken Sie einfach hier, um ihn... Continue Reading

Warum wollen Frauen als Escortdamen in der Schweiz arbeiten?

Warum wollen Frauen als Escortdamen in der Schweiz arbeiten?

Mit einem geschätzten Jahresumsatz von 4 Milliarden Franken im Escortgeschäftist die Schweiz eine der reichsten und stabilsten Volkswirtschaften der Welt. Kein Wunder, dass so viele Frauen dort arbeiten.... Die Gesetzmäßigkeit  Prostitution ist in der Schweiz legal, unt... Continue Reading

The Velvet Rooms - Das Erotikportal in der Schweiz

The Velvet Rooms beitreten

Werden Sie Teil der selbständigen Escort-Webseite Nr. 1 der Schweiz

WENIGE DINGE KÖNNEN SICH MIT DER AUFREGUNG EINER NEUEN SEXUELLEN BEGEGNUNG VERGLEICHEN. MIT SELBSTÄNGIGEN ESCORT-GIRLS IN DER SCHWEIZ, BRINGEN WIR IHNEN JEDES MAL, WENN SIE UNS BESUCHEN, EINE NEUE ERFREULICHKEIT. UNSERE PRIVATEN ESCORT-GIRLS, SCHÖNEN TRANS-ESCORTS UND SINNLICHEN MASSEURINNEN-BEGLEITERINNEN SIND ALLES UNABHÄNGIGE DIENSTLEISTUNGSANBIETERINNEN IN DER SCHWEIZ. JEDE VON IHNEN HAT EINE GESCHICHTE ZU ERZÄHLEN, EIN ABENTEUER, DAS SIE MIT IHNEN ERLEBEN WERDEN!